Erfreulich gestaltet sich der Saisonstart der ersten Badminton-Mannschaft des GSV Fröndenberg in die Verbandsligasaison am vergangenen Wochenende.

In eigener Halle durfte man den ehemaligen Oberligisten BC Lünen I zum „Kreis-Unna-Derby“ begrüßen. Sehr zur Freude der Beteiligten hatten sich viele Zuschauer zu diesem prestigeträchtigen Spiel eingefunden und wurden mit Kaffee und Kuchen versorgt.

Aufgrund von massivem Verletzungspech ging die Erste lediglich mit drei Stammkräften an den Start, wovon sich Mosi Simpson trotz Verletzung aufopferte und im ersten Herreneinzel antrat.

Die Zuschauer wurden für ihr zahlreiches erscheinen mit Badminton auf sehr hohem Niveau belohnt.

Schlußendlich endete das Spiel in einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Punkte für den GSV besorgten Disic/Glasmeyer (1. Herrendoppel), Disic (2. Herreneinzel), Glasmeyer (3. Herreneinzel), Breitenstein/Gungl (gemischtes Doppel).

 

„Wir konnten uns zum Saisonstart voll auf die Rückendeckung aus der Reserve verlassen. Mit Gungl, Breitenstein und Glasmeyer waren unsere Neuzugänge an drei der vier Punkte direkt beteiligt, was uns in unserer Transferpolitik bestätigt. Trotz der Punkteteilung sind wir, besonders vor dem Hintergrund unserer akuten Verletzungssorgen, mit dem Saisonstart sehr zufrieden und blicken zuversichtlich auf den weiteren Verlauf der Spielzeit“, äußerte sich Mannschaftsführer Fabian Disic nach dem Spiel.

 

Neben den vielen Verletzten fehlte auch Kwesi Simpson. Allerdings aus deutlich freudigerem Grund. In der Nacht zum Sonntag wurde er Vater einer gesunden Tochter. Auf diesem Wege gratulieren wir hierzu recht herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Suchen