Die 2. Mannschaft des GSVs siegte im zweiten Auswärtsspiel am vergangenen Samstagnachmittag zum dritten Mal 6-2 und sicherte sich somit den dritten Sieg in Serie.

Zu Gast beim Aufsteiger TuS Nachrodt-Obstfeld 1 kopierten die Fröndenberger, die nur auf den verletzungsbedingt ausfallenden Tobias Poggenpohl verzichten mussten, exakt den Spielverlauf des Saisonauftakts in Bergkamen und eröffneten die Partie mit einer souveränen Vorstellung in allen drei Doppeln. Andrea Schmidt und Katerina Rotärmel siegten im Damendoppel klar mit 10-21; 13-21 gegen Maren Christoffer und Sabine Petsching und bewahrten damit, soviel sei vorweg genommen, ihre bisher weiße Weste in der Bezirksligasaison 10/11. Mit einem „blauen Auge“ kamen Nabil Essakali und Max Schulze-Bramey im 2. Herrendoppel davon. Nach einer verspielten 18-10 Führung sicherten sie sich doch noch den 1. Satz knapp in der Verlängerung mit 23-25. Im 2. Satz machten beide einen konzentrierteren Eindruck und fuhren diesen mit 17-21 sicher nach Hause. Vervollständigt wurde die erneute 3-0 Führung nach den Doppeln von einem ungefährdeten Sieg  im 1. Herrendoppel (17-21; 12-21) durch Fischer/Wieden. Weiter ging es mit dem 3. Herreneinzel und den verbliebenen Damenspielen, in denen, wie angedeutet, die Mädels des GSVs erneut ohne Niederlage blieben. Andrea Schmidt erhöhte ihre Statistik durch den Erfolg im Dameneinzel (17-21; 14-21) ebenso auf 6-0 Siege, wie Katerina Rotärmel im Mixed (15-21; 17-21) an der Seite von Matthias Fischer (auch ohne Saisonniederlage). Nicht ganz so glücklich verlief das Einzel von Nabil Essakali, der in einem umkämpften Match knapp am ersten Einzelsaisonsieg vorbeischlitterte. Nach einem verschlafenen ersten Satz, in dem Gegner Wittnebel zu Beginn 12-0 führte, wachte Essakali im zweiten Satz auf und scheiterte im entscheidenden Satz unglücklich in der Verlängerung (21-16; 12-21; 23-21). Ebenfalls glücklos agierte Max Schulze-Bramey im 2. Herreneinzel, das relativ problemlos an Dominik Koch ging (21-15; 21-13). Den 6. Punkt des Spieles besorgte schließlich Punktegarant Christoph Wieden im 1. Herreneinzel mit einem souveränen 14-21 bzw. 15-21 gegen Frank Lewerenz.

Zum Spielbericht...

 

Foto: Harald Maas


Dank des erneuten 6-2 Erfolges im dritten Saisonspiel bleibt die Zweitvertretung des GSVs an der Tabellenspitze der Bezirksliga Nord IIa.

Zur aktuellen Tabelle...

 

Nach einer vierwöchigen Pause gastiert nun der derzeit 2. platzierte und punktgleiche BC Lünen 2 in der Gesamtschulhalle Fröndenberg.


Das Spitzenspiel findet am 30. Oktober um 18 Uhr in der GSF statt.

Suchen