Große Freude herrschte bei den Akteuren der dritten Mannschaft nach dem hart umkämpften 6:2 Sieg gegen die erste Mannschaft des BSC Overberge.

Dabei fing es gar nicht so gut an. Peter und Sebastian trafen im ersten Herrendoppel auf Sascha Mayländer und Ingo Schneider. Beide Sätze gingen an das sehr stark aufspielende Overberger Doppel.

Besser machten es da Torsten und Marc im zweiten Herrendoppel. Sie konnten sich am Ende knapp in drei Sätzen gegen Ingo Mieske und Uwe Schöbel durchsetzen.

Beim diesjährigen Debüt von Anne Fröschl im Damendoppel an der Seite von Heidi sollte es auch nicht auf Anhieb klappen. Hier setzen Heike Kosinski und Sandra Moss-Malzahn in zwei Sätzen durch.

Somit gingen die sehr netten Overberger nach den drei Auftaktdoppeln 2:1 in Führung.

Nun ging es in die Einzeldisziplinen.

Sebastian, besser bekannt als „Pille“ und Peter wollten hier natürlich die Scharte aus dem ersten Doppel wieder wettmachen.

Das gelang beiden auch sehr eindruckvoll.

Pille konnte sich nach starker Leistung in zwei Sätzen gegen Sascha Mayländer durchsetzen.

Peter gelang es, sich im zweiten Herreneinzel gegen Ingo Schneider hauchdünn in drei Sätzen durchsetzen. Dieses Spiel war sicherlich für alle Anwesenden das „Spiel des Tages“, hier schonte sich keiner von beiden und am Ende siegte der Glücklichere. Im dritten Einzel ging es ebenfalls über drei Sätze, hier gelang Marc ein knapper Sieg gegen Uwe Schöbel.

Nun war das Unentscheiden erstmal gesichert.

Die beiden letzten Spiele sollten dann die Entscheidung bringen.

Hier gelang es Anne ihre anfängliche Nervosität im zweiten Satz abzulegen. Sie setzte sich souverän in zwei Sätzen gegen Sandra Moss-Malzahn durch. Im abschließenden Mixed ging es auch recht spannend zu. Torsten und Heidi konnten sich in drei Sätzen gegen Ingo Mieske und Heike Kosinski durchsetzen.

 

Ralf

                                                      Grennderung__DSC8189

 

von l. nach r. : Marc Sparbrod, Ralf Lebeus, Heidi Wollberg, Sebstian Buschjäger, Peter Ozir, Torsten Klute u. Anne Fröschl

 

zum Spielbericht

zur aktuellen Tabelle

Damit hatte ja niemand von uns ernsthaft gerechnet.

Im zweiten Spiel der Saison gelang der dritten Mannschaft ein sensationeller 8:0 Auswärtssieg beim starken TV Werne 2.

Respekt kann ich da nur sagen, das war schon sehr ansehnlich, was wir dort abgeliefert haben.

In den drei Auftaktdoppeln ging es lediglich im ersten Herrendoppel knapp zu. Hier konnten sich Peter und Sebastian gegen Mike Lühe und Adnan Dogan erst im dritten Satz durchsetzen. Das zweite Herrendoppel wurde von Marc und Torsten souverän gegen Holger Wieger und Egbert Thöne gewonnen. Ähnlich lief es im Damendoppel. Heidi und Janina Wolfert gelang ein sehr souveräner Sieg gegen Nicole Pätzhold und Stefanie Niehoff.

Mit dem 3:0 Vorsprung ging es dann in die Einzeldisziplinen. Hier konnte sich Marc im dritten Herreneinzel gegen Holger Wieger glatt in zwei Sätzen behaupten.

In den beiden ersten Herreneinzeln ging es wesentlich knapper zu. So konnten sich Sebastian im ersten und Peter im zweiten Herreneinzel knapp in drei Sätzen gegen Mike Lühe und Torsten Großpietsch durchsetzen.

Das Mixed konnte dann ebenfalls wieder deutlicher gewonnen werden. Hier setzen sich Torsten und Heidi gegen Nicole Pätzhold und Thorsten Müller in zwei Sätzen durch. Der abschließende Punkt im Dameneinzel ging ebenfalls nach Fröndenberg. Hier landete Janina Wolfert trotz langer Badmintonpause gleich einen souveränen Sieg gegen Stefanie Niehoff.

Auch hier noch mal ein herzliches Dankeschön von uns an die Adresse von Janina Wolfert, die mir beim montagabendlichen  Badmintontraining auffiel wie sie bei den Volleyballern des GSV die Netze aufbaute. Auf meine spontane Frage, ob sie morgen Abend in Werne spielen könnte antwortete sie mit einen netten „Ja klar“.

 

Tja wohl dem, der so nette und begabte Ersatzspieler in seiner Rangliste stehen hat.

 

Ralf

Das war ein sehr starker und gelungener Auftakt unserer Mannschaft im ersten Spiel gegen die erste Vertretung des BC Schwerte, denn ein 6:2 gegen diesen starken Gegner war nicht unbedingt zu erwarten.

So ging es in den beiden Herrendoppeln auch recht knapp zu. Letztendlich konnten sich Peter und Sebastian gegen Hilmar Baudach und Christian Bockelbrink knapp in drei Sätzen durchsetzen. Mit dem gleichen Resultat holten Torsten und Marc das zweite Doppel gegen Oliver Böcken und Clausi Bodenstein. Im Damendoppel gab es nix zu ernten. Petra Voß und Eva Sampson-Trapp waren an diesem Tag einfach zu stark für unsere Danica und Heidi.

Danach durfte Danica gegen Petra ran, eine sehr undankbare Aufgabe, die Danica allerdings tapfer meisterte. Gegen diese erfahrene und spielstärkste Dame der Liga verlor sie mit Anstand.

Ein Dankeschön gleich an dieser Stelle an Danica, die sich freundlicher für die noch verletzte Anne zur Verfügung stellte.

Nun stand es 2:2. Anschließend folgten die Herreneinzell. So konnte sich Sebastian im ersten Herreneinzel  in einem hart umkämpfen Match knapp in zwei Sätzen gegen Christian durchsetzen. Im dritten Herreneinzel hatte Marc mit Clausi weniger Probleme, er gewann relativ sicher in zwei Sätzen. Spannend ging es dann in den beiden letzten Partien zu. Hier konnten sich im Mixed Heidi und Torsten gegen Eva und Hilmar in drei Sätzen durchsetzen. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Peter im zweiten Herreneinzel gegen Oliver den Gesamtsieg von 6:2 festmachen.

 

Bravo Jungs und Mädels Cool

 

Ralf

In der Bezirksklasse freut sich unsere dritte Mannschaft auf die neue Saison.

Zwar spielen wir diesmal leider nur in einer 5er Staffel, d.h. der Klassenerhalt ist bereits vor dem ersten Aufschlag gesichert. Ich persönlich finde es sehr schade, dass dadurch die Saison schon einige Spiele weniger aufzuweisen hat. Dafür wurden wir allerdings mit der Einteilung der Mannschaften wiederum sehr entschädigt, denn mit allen Teams, ob aus Werne, Unna, Overberge und Schwerte verbindet uns eine langjährige Freundschaft.

„Alles trinkfeste Mannschaften“, so der erste Kommentar von Peter Ozir. Zunge raus

Sportlich gesehen glaube ich, dass wir in einer sehr ausgeglichen Staffel eingruppiert wurden.

Meiner Einschätzung nach sollten die Teams vom Ski Club Unna  und vom TV Werne den Aufstieg unter sich ausmachen, wir dürften knapp dahinter liegen.

Ein schöner Nebeneffekt ist sicherlich auch die Tatsache, dass man in dieser Saison nicht so endlose Anfahrten hat.

Große personelle Veränderungen gab es in der so genannten Oldie-Truppe nicht.

Bedingt durch die langwierigen Verletzungsausfälle von Andreas Mosbach (Achillessehne) und Ralf Lebeus (Schulter-OP) kehrte Sebastian Buschjäger als Youngster vorsorgehalber  ins Team zurück. Er darf sich im ersten Herreneinzel und im ersten Herrendoppel an der Seite von Peter Ozir austoben. Das zweite Doppel bilden Torsten Klute und Marc Sparbord.

Heidi Wollberg und Anne-Katrin Fröschl komplettieren diese Mannschaft.

Gleich zum ersten Heimspiel erwarten wir mit dem BC Schwerte 1 ein sehr nettes, aber auch sehr spielstarkes Team. Dann folgen die Auswärtsspiele in Werne und Overberge, ehe der Ski-Club aus Unna Mitte November zum letzten Heimspiel der Hinrunde nach Fröndenberg kommt.

Ralf

hinten: Harald Maas - Helmut Steinmann - Marc Sparbrod
vorne: Anne Kathrin Fröschl - Ralf Lebéus - Peter Ozir - Andreas Mosbach - Heidi Wollberg

Für eine weitere positive Überraschung sorgte auch die dritte Mannschaft. Das so genannte Oldie-Team um Abteilungsleiter Ralf Lebeus führt die Tabelle in der Kreisliga verlustpunktfrei an.

Am vergangen Wochenende gelang ein beeindruckender 7:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten und ärgsten Verfolger aus Neheim. Dies war sicherlich die Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg und die Bezirksklasse, 5 Punkte Vorsprung auf Neheim, das sollten wir uns nun wirklich nicht mehr nehmen lassen, so das Fazit von Ralf Lebeus, der sich beim anschließenden gemeinsamen Abendessen über die Glückwünsche aus Neheim sehr freute. Aus einer ausgeglichen starken Mannschaft ragten Anne Fröschl, Peter Ozir und Andreas Mosbach heraus, denn Sie mussten sich bisher lediglich nur einmal geschlagen geben.

Es spielten: Heidi Wollberg, Anne-Kathrin Fröschl, Peter Ozir, Ralf Lebeus, Torsten Klute, Helmut Steinmann, Andreas Mosbach und Marc Sparbrod.

Suchen