gsv badminton 1b

Die Badminton-Abteilung des GSV Fröndenberg richtete am vergangenen Wochenende die Bezirksvorentscheidungen (BVE) der Jugendlichen in den Altersklassen U 11 bis U 19 des Bezirks Nord II in den gut gefüllten Hallen der Gesamtschule Fröndenberg aus.

 

Am Samstag startete man traditionell mit den Mixed und Einzeldisziplinen, ehe man am Sonntag mit den Einzelfinals und den Doppeldisziplinen das Turnier beendete.

Die BVE ist das letzte Qualifikationsturnier vor den Westdeutschen Meisterschaften

Die ersten vier der Einzeldisziplinen und die besten zwei der Doppelkonkurrenzen qualifizieren sich im K.O. System für die Westdeutschen Meisterschaften, die am 14./15. Januar in Oberhausen ausgetragen werden.

 

Nach insgesamt 260 Spielen standen die Sieger in den fünf Altersklassen fest.

389 Meldungen gingen insgesamt ein, die sich auf 228 Spieler verteilten.

 

Der meldestärkste Verein war auch erwartungsgemäß der Beste in der Vereinswertung, denn vom BC Phönix Hövelhof konnten sich von 71 gemeldeten Spielern, 25 Aktive für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Die weiteren Plätze der Vereinswertung gingen an den TuS Friedrichsdorf, dem

TuRa Elsen, dem BC Herringen und dem SC BW Ostenland, dem Hammer SC und dem GSV Fröndenberg.

 

Erfolgreichste Teilnehmerin des Turniers wurde Jule Petrikowski in der Altersklasse U 13, vom BC Phönix Hövelhof, die die Mixed Konkurrenz mit ihrem Vereinspartner Levin Diwo gewann, das Mädchendoppel mit ihrer Partnerin Olivia Bernhörster vom TuS Friedrichsdorf und den ersten Platz im Mädcheneinzel belegte.

 

Erfolgreichster Teilnehmer des Turniers wurde Luis La Rocca vom Verbandsligisten BC Phönix Hövelhof, denn er gewann in der Alterklasse U19 zwei Titel, den im Mixed mit seiner Oberligapartnerin Melissa Martens vom TuS Friedrichsdorf und den Titel im Jungeneinzel U19.

 

Erfolgreichster Teilnehmer aus dem Kreis Unna wurde Marcel Wessmann vom GSV Fröndenberg. Er gewann an der Seite von Robin Kempel im Jungendoppel U11 den Titel und sicherten sich den dritten Platz im Jungeneinzel U 11.

 

 

Für die sieben aktiven des GSV Fröndenberg Niklas Broer, Robin Kempel, Marcel Wessmann, Malte Brockmeier, Rachelle Hanenburg, Henrike Brockmeier und Wiebke Brockmeier, war es schon ein sehr großer Erfolg sich für dieses Turnier zu qualifizieren.

 

Ein hervorragendes Ergebnis lieferte der GSV in der Altersklasse U11 ab, denn hier sicherten sich Marcel Wessmann und Robin Kempel im Jungendoppel den Titel des Bezirksmeisters. Im Halbfinale konnten sie sich gegen die an Nr. 1 gesetzte Paarung Daniel Stratenko / BC Paderborn und Mounir Aroussi / TuS Eintr. Bielefeld knapp in zwei Sätzen durchsetzen. Im anschließenden Finale gelang dann ein souveräner und deutlicher Sieg gegen Timo Holwitt / DJK Everswinkel und Tim Steinberg / Union Lüdinghausen.

Im Jungeneinzel U11 konnte sich Marcel Wessmann nach toller Leistung noch den dritten Platz sichern. Nachdem er das Halbfinale gegen Daniel Stratenko vom BC Paderborn knapp in drei Sätzen verloren hatte, gelang ihm im kleinen Finale ein glatter Sieg in zwei Sätzen gegen Bennet Peters von TuS Meinerzhagen.

 

 

Ein großes Lob bekam GSV-Abteilungsleiter Ralf Lebeus nicht nur vom Vorsitzenden des Bezirksjugendausschuss Nord II Henning Schade, er bedankte sich für die hervorragende Organisation und reibungslose Abwicklung des Turniers, aber auch zahlreiche Vertreter der Gastvereine zollten Lebeus große Komplimente für ein von der Cafeteria angefangen bis hin zur Turnierleitung rundum gelungenes Turnier.

Suchen